Weekly update #6

 

 

hello-sun

 

Eigentlich sind die Winter-Monate perfekt um viel und lange zu arbeiten. Das ewige Grau da draußen, lässt einen oft die Zeit ganz vergessen und man hackt nur so in die Tasten. Letzte Woche wurde mein „monotones“ Home-Office-Live allerdings von der Sonne durchbrochen. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein und das fast jeden Tag. Wie gut das tat. Endlich wieder Licht um den Vitamin-D-Haushalt aufzupolieren und die eingefrorenen Happiness-Zellen im Körper wach zu rütteln. Ich nutzte die Zeit, um mal wieder ein paar Bilder im Streetstyle für Instagram zu machen. Dabei fiel mir aber hinterher auf, dass mein Style noch ziemlich dunkel ist. Das wird sich aber mit steigenden Temperaturen ganz bald ändern. Aktuell mag ich es noch gern praktisch. Zumindest in Sachen Schuhwerk bin ich absoluter Booties-Lover.

 

sunshine

 

P.s. Während ich gerade noch so an diese sonnenverwöhnten Tage denke, schneit es draußen in Hülle und Fülle.

 

 

BEAUTY MUST HAVE 

Derek-LamDerek-4

 

image001Für mich gibt der Frühling immer den Startschuss für neue Düfte, schließlich werden dicke Schals und Pullover eingemottet und durch luftige Blusen eingetauscht – Perfekter Zeitpunkt für frische, florale Akzente auf der Haut. Ziemlich neu in den Regalen der Beauty-Shops: Die neuen Signature-Düfte von Derek Lam: 10 Crosby. Allesamt sind sie frisch, floral, aber auch intensiv mit orientalischen Noten. Die Bandbreite der Duftkompositionen reicht dabei von chic, unkompliziert bis hin zu elegant und komplex. „Die Duft-Garderobe ist genauso wichtig wie die Fashion-Garderobe“, sagt Derek Lam. „Ich konzipierte DEREK LAM 10 CROSBY FRAGRANCES daher als ultimative Parfum-Garderobe, mit der jede Frau zehn völlig unterschiedliche Facetten Ihrer Persönlichkeit zur Entfaltung bringen kann. Jeder dieser Düfte strahlt eine unterschiedliche Stimmung aus – und komplettiert immer den jeweiligen Look.“

 

 

MODE_KRITIK: ZALANDO X VIKTOR & ROLF

 

Seit 1. Februar gibt es bei Zalando die RE:CYCLING Kollektion, die in Kooperation mit Viktor & Rolf entstand. Auf den ersten Blick kann man da nur gratulieren: Nicht nur zur wirklichen hübschen Kollektion, sondern auch dazu, dass sich der deutsche Fashion-Versand-Riese dem Thema Slow-Fashion widmet. Denn das ist der Kern der Zusammenarbeit: Zalando will auf das Thema Überproduktion aufmerksam machen und überließ Viktor & Rolf seine Restbestände, aus denen dann das avantgardistische Modedesign-Duo 17 Kollektionsteile kreierte. Soweit so gut. Doch guckt man sich das ganze mal genauer an, könnte dies durchaus wieder nur ein PR-Coup sein und nur ein Vehikel sein, um auch mal was mit „Umwelt“ machen.  Schließlich ist nachhaltiger Modekauf bei vielen Retailern aktuell angesagt: Asos hat eine ganze Abteilung für Eco-Marken, H&M verwendet für seine Conscious-Kollektionen nachhaltige Materialien wie Hanffasern, und sogar bei Primark prangen seit kurzem Öko-Tex-Siegel auf einigen Shirts.

 

 

 

ZALANDO

 

 

Denn wie schon das Viertelvor -Magazin richtig interpretiert hat, besteht die RE:CYCLING Linie aus gerade mal 17 Teilen. Und dabei sind die Styles auch nur auf eine bestimmte Stückzahl limitiert, weil jede Ausführung ein Unikat sein soll. Kaum zu glauben, dass darin dann alles stecken soll, was in den vergangenen Seasons nicht verkauft wurde. Wenn man dann auch noch den O-Ton von Kampagnen-Model Hanne Gaby Odiele hört, die sagt: „„Mode zu recyclen ist eine brilliante Idee in Zeiten von Fast Fashion. In jeder Saison will man etwas Neues tragen, und es ist toll, dass wir aus der Überproduktion etwas Neues schaffen können. Das hilft nicht nur der Umwelt, das hilft einfach allem.“ – dann ist klar: Der Ansatz war gut, aber hat leider das Ziel verfehlt. Denn genau mit diesem Statement trifft sie den wunden Punkt. Wie soll Slow-Fashion funktionieren, wenn man doch jede Saison (mittlerweile alle zwei bis acht Wochen!) neue Klamotten tragen will? Dann kann noch so viel Textmüll wieder verwerten, dass hilft weder den Näherinnen noch der Umwelt.
Danke an das Viertel/Vor Magazin, die mit diesem Artikel einen Anstoß auf eine andere Sichtweise zu der viel gefeierten RE:CYCLE Kollektion gegeben hat!

 

 

zalando3

 

 

SERIEN-LOVE 

 

Ich erwähnt ja schon, dass es bei mir etwas länger gedauert hat, bis ich zum absoluten Netflix-Junkie avanciert bin. Jetzt vergeht aber keine Woche in der ich nicht zu Netflix schalte. Aktuell habe ich gerade eine Serie fast in einem Rutsch durch geschaut. Die Rede ist von Das Haus des Geldes oder wie es im spanischen Original heißt: La Casa de Papel. Die Thrillerserie erzählt von einem „Professor“, der ein wahres Verbrechergenie ist und
einen Raubüberfall auf die spanische Banknotendruckerei plant. Dafür schleust er acht Diebe in die Notendruckerei, die die Angestellten als Geiseln nehmen und sich selbst ihre Banknoten drucken wollen. Ihr Ziel: 2,4 Milliarden Euro. Dafür benötigen sie aber 11 Tage und einen ausgeklügelten Plan, mit dem der Professor die Polizei hinters Licht führen muss. Ich sag euch: MEGA spannend!!